Empra-Poster

Auswirkungen einer Nikotin-Manipulation der Reaktionszeiten im Sternberg Paradigma auf Entscheidungsparameter des Diffusionsmodells

Title

Auswirkungen einer Nikotin-Manipulation der Reaktionszeiten im Sternberg Paradigma auf Entscheidungsparameter des Diffusionsmodells

AutorInnen

Gebhardt, I., Kunoff, L., Sadus, K.

Abstract

In der vorliegenden Studie wird die Wirkung der Nikotingabe über transdermale Pflaster auf Entscheidungsverhalten im Sternberg Paradigma untersucht. Zur mathematischen Analyse der Daten wurden die Maße des Diffusionsmodells nach Ratcliff (1978) herangezogen.

Dabei wurde angenommen, dass Nikotin einerseits die Abrufgeschwindigkeit von Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis erhöht und andererseits die Entscheidungsgeschwindigkeit beeinflusst, was sich in einer erhöhten drift rate widerspiegeln würde (Schnellere Akkumulation der benötigten Informationsmenge). In einem Between-Within-Design führten Vpn (N=14) mit einem Abstand von einer Woche sowohl unter Einfluss eines Placebopräparats als auch eines Nikotinpflasters die Sternberg Memory Scanning Task sowie die Advanced Progressive Matrices durch. Es zeigte sich hypothesenkonform, dass die Nikotingabe im Vergleich zur Baseline zu einer höheren drift rate führt. Die Unterschiede zur Placebobedingung wurden nicht signifikant. Zudem zeigte sich die Tendenz, dass unter Einfluss von Nikotin der Schwellenabstand im Diffusionsmodell geringer wird und damit der Konservatismus bei der Entscheidungsfindung abnimmt. Explorative Analysen der Korrelation von Intelligenz und drift rate weisen darauf hin, dass der Zusammenhang dieser Maße unter Einfluss von Nikotin geringer ist als in der Placebobedingung.

Der nicht signifikante Vergleich von Placebo- und Treatmentbedingung lässt sich möglicherweise auf Übungseffekte zurückführen.

Schlagworte

Diffusionsmodell, Reaktionszeit, Sternberg-Paradigma