Report about my semester abroad 

Padua, Summer 2019 (Master)

Padua. Die Stadt.

Padua ist eine kleine Stadt im Veneto/Venetien, eine nordöstlichen Region in Italien. Im Gegensatz zu der großen Modestadt Mailand oder dem Touristentraum Venedig ist es eine beschauliche, ruhige Stadt mit sehr italienischem Flair. Die meiste Zeit beschreibt ,,positive Gelassenheit" die Stimmung in Padua sehr gut. Es gibt viele kleine nette Bars, in denen man spätestens ab der Mittagspause das Nummer 1 Getränk der Stadt zu sich nimmt: Spritz Aperol! Viele kleine Geschäfte, der tägliche Markt und die vielen guten Eisdielen laden zum gemütlichen Schlendern durch die Stadt ein. Von Padua aus kann man viele schöne Orte der Region schnell und unkompliziert mit dem Zug oder dem Bus erreichen, ob Venedig, Chioggia (eine nette, weniger touristische Alternative zu Venedig, ebenfalls mit kleinen Kanälen und vielen Brücken), Vincenza, Verona oder dem Gardasee.

Erasmusaufenthalt. Vorbereitung.

Die Anreise nach Padua ist sehr unkompliziert. Man kann entweder mit dem Zug über München anreisen (bei rechtzeitiger Buchung gibt es gute Europa-Sparpreise!). Oder man fliegt mit Ryanair sehr günstig von Frankfurt aus nach Treviso. Von dort fährt mindestens einmal pro Stunde ein Bus direkt nach Padua. Um eine Unterkunft zu finden, kann ich Facebook sehr empfehlen. Die meisten Anzeigen werden hier ­ oft auch sehr kurzfristig - in speziellen Facebook-Gruppen veröffentlicht. Man kann sich zwar auch für ein Studentenwohnheim bewerben, die Plätze sind jedoch nur sehr beschränkt verfügbar. Generell sind in Italien Doppelzimmer sehr üblich. Wer lieber ein Einzelzimmer möchte, sollte bei der Suche genau auf den Begriff Singola achten und ggf. nochmals nachfragen, ob nur ein Bett oder tatsächlich ein Einzelzimmer angeboten wird.

Hier ein paar nützliche Links auf Facebook bei der Suche nach Zimmern:

  • Cerco / Offro Affitti, Casa, Appartamento, Stanza Padova www.facebook.com/groups/1089557554405943/
  • AFFITTI PADOVA - studenti/lavoratori che vivono/vorrebbero vivere a Padova: www.facebook.com/groups/299276036943571/?ref=group_browse
  • PADOVA BACHECA: Annunci, Affitti, Stanze, Vendo, Cerco, Usato etc.: www.facebook.com/groups/148096702330557/?ref=group_browse
  • CERCO, OFFRO CASA O STANZE IN AFFITTO A PADOVA: www.facebook.com/groups/112170784568/?ref=group_browse
  • CERCO ALLOGGIO a PADOVA (eigene Anzeige): www.facebook.com/groups/1533212173578394/?ref=group_browse

Ankunft in Padua.

In Padua angekommen wird wohl eine der ersten Herausforderungen die Suche nach einem Fahrrad sein. Hier gibt es auch zahlreiche Facebook-Gruppen, die ich auch genutzt habe und grundsätzlich empfehlen kann (besser als am Park...!). Allerdings haben viele Freunde auch gute Fahrräder direkt in den kleinen Fahrradläden gefunden, was den großen Vorteil hat, dass diese Fahrräder in der Regel bereits auf notwendige Reparaturen durchgecheckt sind. Und man bekommt dort die Fahrräder zu ähnlichen Preisen wie auf Facebook (ca. 50 ). Hat man ein Fahrrad gefunden, wird man es sehr schätzen, da man problemlos alles in wenigen Minuten erreichen kann. Leider werden Fahrräder oft gestohlen, deswegen lohnt es sich in ein (oder zwei) gute Schlösser zu investieren. Die Begrüßung durch die Universität war sehr schön und gut organisiert mit einem Empfang in Palazzo Bo. Auch die weiteren administrativen Angelegenheiten werden stets gut kommuniziert und effizient durchgeführt. Man fühlt sich als Erasmusstudierende sehr willkommen und auch das BUDDY- Programm kann ich nur wärmsten empfehlen. Neben den Sprachkursen der Universität (CLA auf dem Campus der Psychologie) kann man sich zudem für ein Tandemprogramm anmelden, was viel genutzt wird und eine tolle Möglichkeit bietet, Sprache und italienische Kultur näher kennenzulernen.

Die Universität.

Das Angebot der Universität ist sehr überzeugend, es gibt viele Kurse zu verschiedene Themenbereichen und Spezialisierungsmöglichkeiten. Sowohl in Englisch als auch in Italienisch wird hier jede/r sicher einen spannenden Kurs finden. Empfehlen kann ich besonders den italienischen Kurs ,,Psicologia politica" ­ sehr interessante Themen und nette Dozentinnen, die Erasmusstudierenden sehr offen und hilfsbereit zur Seite stehen. Die Universität gilt im Bereich der Psychologie als die beste Universität Italiens und ist international sehr vernetzt. So gibt es auch oft Vorträge von internationale Gäste oder aus der Praxis.

Fazit Erasmus in Padua.

Ich kann Padua für ein Erasmusaufenthalt sehr empfehlen. Sowohl aus akademischer Sicht als auch als Lebensmittelpunkt für einige Zeit ist diese Stadt definitiv eine tolle Wahl, die euch ein abwechslungsreiches Programm und viele schöne Orte zum Verweilen bieten kann. Man kann dort in die italienische Kultur und Sprache eintauchen und kommt anschließend mit einem Koffer voller neuer Eindrücke, Inspirationen und vermutlich natürlich Aperol zurück.