Wichtig für MitarbeiterInnen am Institut: Bitte ziehen Sie Ihre Webseite um!

Published Sept. 28, 2020

In diesem Eintrag geht es um die Webseiten der MitarbeiterInnen und Abteilungen am Psychologischen Institut. Aufgrund veralteter Sicherheitseinstellungen müssen wir umziehen! Bitte sichern Sie Ihre Webseiten.

Was ist los?

Einige von Ihnen haben es sicher bereits bemerkt; anderen steht es bevor: Wenn Sie versuchen, die Seite https://www.psychologie.uni-heidelberg.de aufzurufen, wird sie nicht geöffnet. Ihr Browser (Firefox, Chrome, Safari oder Edge) gibt dann nur eine obskure Meldung aus (irgendwas mit "Sicherheit"). Das betrifft sowohl Seiten der Arbeitseinheiten inklusive Ihrer persönlichen Seiten, als auch Seiten der Verwaltung oder verlinkte Dokumente (PDFs, z.B. für StudienteilnehmerInnen).

Woran liegt das?

Zur Zeit liegen die Dateien für die Webseite beim URZ. Der Server (=Computer beim URZ), der sie ausliefert, bekommt jedoch keine Updates mehr. Die Browser sperren den Zugriff auf die Seite, weil sie eine unsichere Verschlüsselung nutzt, die nicht geupdated werden kann. Dies ist kein Fehler, sondern dient dem Schutz Ihrer Daten und der Wahrung Ihrer Privatsphäre.

Unter https://www2.psychologie.uni-heidelberg.de/ arbeiten wir bereits an einem neuen Webauftritt.

Was muss ich tun?

Bitte ziehen Sie Ihre Webseiten um!

  • Bitte sichern Sie alle Webseiten, die Ihnen wichtig sind. Denken Sie auch an Bilder, PDFs, Word Dokumente.

  • Vermeiden Sie es - ab sofort - aktuelle, wichtige Inhalte auf den alten Seiten zu veröffentlichen; besonders im Bezug auf das kommende Semester! Es ist möglich, dass diese spontan nicht erreichbar sein werden.

  • Richten Sie Ihr persönliches Profil ein. Unter https://www2.psychologie.uni-heidelberg.de/ können Sie sich einloggen, indem Sie den grünen Knopf rechts oben betätigen. Es erscheint ein Knopf, der Sie auf Ihr persönliches Profil führt. Dort können Sie ein Porträt von sich hochladen und verschiedene Unterseiten bearbeiten. Sie können die Bearbeitung auch an eine Hilfskraft delegieren, sagen Sie mir dazu kurz bescheid.

  • Ihr persönliches Profil spiegelt u.a. Ihre Daten aus dem LSF wieder. Bitte kontrollieren Sie Ihre Einträge im LSF, ob dort alles stimmt (Raum, Sprechzeiten, Affiliation / Funktionen).

  • Ziehen Sie die Seiten Ihrer Arbeitseinheiten um. Unter https://www2.psychologie.uni-heidelberg.de/arbeitseinheit/ finden Sie eine Übersicht. Jede Arbeitseinheit besitzt bereits eine Palette von Unterseiten. Sollten Sie zusätzliche Seiten benötigen, sagen Sie mir bescheid.

  • Denken Sie an Formulare, PDFs und Word-Dokumente, die Sie auf Ihren Seiten verlinkt haben. Bitte schicken Sie diese NICHT an mich, sondern lagern Sie diese Dateien in Ihrer Heibox! In der Heibox können Sie über die Funktion ("Teilen") einen Link zum Herunterladen generieren.

  • Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie Seiten der Verwaltung übertragen möchten. Denken Sie besonders an unsere Periodicals, wie etwa EKS und Empra oder Beratungstermine.

  • Misten Sie aus! Wie jeder Umzug ist auch dieser ein geeigneter Moment, um Altes wegzuwerfen. Löschen Sie alte Dateien, die Sie nicht mehr benötigen. Prüfen Sie, ob alle Links auf Ihren Seiten auch zu einem Ziel führen, falls nicht, löschen Sie sie.

  • Räumen Sie auf! Die neue Webseite bietet einigen Komfort, indem bestehende Dienste einbezogen werden. PDFs zu Seminaren und Vorlesungen gehören in Moodle. PDfs, Bilder und Word-Dokumente gehören in die Heibox. Informationen zu Terminen und Veranstaltungen gehören ins LSF.

  • Wichtig: Verbringen Sie nicht zu viel Zeit damit, Ihre Publikationen im neuen System händisch nach APA-Richtlinien zu formatieren. Besser: Überprüfen Sie, ob Ihre Publikationen im Katalog der Unibibliothek vollständig sind. Mehr dazu erfahren Sie hier: Anzeige Ihrer Publikationen auf den neuen Webseiten

Wieviel Zeit bleibt mir?

Leider keine. Im Moment zeigen die Browser eine Warnung an, die sich umgehen lässt. Das Umgehen wird aber bald - etwa ab den 10 - 15 Oktober - nicht mehr möglich sein.

Was kann ich tun, wenn ich ausgesperrt wurde?

Wenn Sie bereits ausgesperrt wurden: Keine Panik, Ihre Seiten sind noch da, aber Sie müssen sie schnell umziehen. Um sich kurzfristig zu behelfen, klicken Sie im Bildschirm mit der Fehlermeldung im Browser auf "Erweitert", dann "Weiter zu unsicherer Seite" (Chrome) oder "Ausnahme hinzufügen" (Firefox). So erhalten sie kurzfristig Zugriff auf ihre Seiten. Diesbezüglich hat Frau Lammarsch am 24.09 eine Email an alle Mitarbeiter geschickt.

Sollte dies nicht mehr klappen, haben wir zur Not noch ein Backup Ihrer Seite. Melden Sie sich in diesem Falle bei mir.

mit freundlichen Grüßen,

Johannes Hofmeister



All news